UEB1 brennt Küche MIG


Zugriffe 573
Einsatzort Details

21224 Rosengarten Quellenweg
Datum 23.08.2021
Alarmierungszeit 19:16 Uhr
Einsatzbeginn: 19:20 Uhr
Einsatzende 21:20 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 4 Min.
Alarmierungsart Melder und Sirene
Einsatzführer Ortsbrandmeister-Vertreter 2
Einsatzleiter Ortsbrandmeister-Vertreter 2
Mannschaftsstärke 13
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Leversen-Sieversen
Freiwillige Feuerwehr Ehestorf
    Freiwillige Feuerwehr Tötensen
      Freiwillige Feuerwehr Vahrendorf
        Gemeindebrandmeister Rosengarten
          Gemeindebrandmeister-V Rosengarten
            Übungseinsatz

            Einsatzbericht

            Alarmübung Zug 31 und 32; Feuer 2 Y in Gaststätte

            Am Montagabend wurden die Feuerwehren Leversen-Sieversen, Tötensen, Vahrendorf und Ehestorf zu einem (angenommenen) Feuer in einer ehemaligen Gaststätte nach Sieversen alarmiert.

            Vor Ort ergab sich die folgende (simulierte) Lage für die Einsatzkräfte. Ein Feuer war im vorderen Bereich hinter einem Tresen ausgebrochen. Der Gastraum stand dabei in Vollbrand und Flammen schlugen aus einem der Fenster.

            Durch die starke Rauchentwicklung wurde einer Person der Fluchtweg aus dem 1 OG. über die Treppe abgeschnitten. Die Person machte sich lautstark am Fenster bemerkbar und wurde schnell von den Einsatzkräften über tragbare Leitern gerettet.

            Nach Angaben des Betreibers gab es noch zwei weitere vermisste Personen, die ebenfalls schnell von den Einsatzkräften unter Atemschutz gefunden wurden und an die Verletztensammelstelle übergeben.

            Der Arbeitskreis Alarm hatte im Vorhinein eine weitere Eskalation des Szenarios ausgearbeitet. So wurde im weiteren Einsatzverlauf durch Bildmaterial eine Ausbreitung des Feuers auf das Dach aufgezeigt.

            Auch dies wurde von den Einsatzkräften schnell wahrgenommen und durch einen Löschangriff von außen bekämpft. Durch die Bildung von zwei Einsatzabschnitten und das schnelle Zugreifen über drei Zugänge zum Gebäude, konnte der Einsatz schnell abgearbeitet werden.

            Die insgesamt ca. 50 Einsatzkräfte arbeiteten nach Angaben des Arbeitskreises Alarm (zuständig für Übungsdarstellung in Rosengarten) das Übungsszenario zügig und gut ab.

            Dies war die erste Alarmübung in der Gemeinde Rosengarten seit fast 1,5 Jahren, da aufgrund der Corona-Lage keine Übungen stattfinden durften. Alle positiven Aspekte, sowie Verbesserungsmöglichkeiten wurden in der Nachbesprechung aufgezeigt. Die Nachbesprechung zeigte die Wichtigkeit solcher regelmäßig durchzuführenden Alarmübungen. Ziel ist es, hiermit den Ausbildungsstand der Einsatzkräfte zu überprüfen.

            Nach gut 1,5 Stunden rückten dann alle eingesetzten Einsatzkräfte wieder in ihre Stützpunkte ein.

             

            sonstige Informationen

            Einsatzbilder

             

            Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.